Unsere Tauchplätze

Ein kleiner Ausschnitt unser 25 Spots rund um Sipaway Island

Nacktschnecke1.jpg

Hausriff 
 

Direkt an der Tauchbasis befindet sich unser Hausriff. Vom Pier kann man hier direkt und bequem ins Wasser einsteigen.  Bei vorab gebuchten Tauchpaketen (ab 10 Tauchgängen) ist hier Non-Limit Tauchen von 07:00 Uhr - 17:00 Uhr jeder Zeit möglich. Ebenso ist in diesem Zeitfenster und bei ruhigem Wetter, für brevetierte Solodiver das Tauchen ohne Buddy möglich. 

Auch hält unser Riffprojekt so manche Überraschung bereit und lädt zum mitmachen ein. 

23 Malapascua Island, Seaquest Dive Center, Philippins (71).jpg

Comote Wall
 

Camote Wall ist eine Wand fürr erfahrene Taucher. Über das Campte Riff geht es am Slope entlang zur Wand, welche in 35 Meter beginnt. Hier findet man einen wunderschönen Korallengarten und sogar einige Höhlen. Manchmal, ganz in der Früh, lassen sich hier an der Putzerstation auch Fuchshaie sehen.

CelebesDivers - Rhinomuraena quaesita.jpg

Dilui
 

Nicht weit von der Tauchbasis ist dieser Tauchplatz an der Küste; in nur 5 Bootsminuten zu erreichen. Zwischen großen Blöcken, die im Sand liegen, können viele kleine Krebse, Nacktschnecken, Anglerfische u.v.m. entdeckt werden. Die Wände im unteren Bereich locken mit Muränen und nicht selten wackelt auch mal eine Geistermuräne aus einem Spalt.

 

 

 

Feuerfisch.jpg

Comote Reef West

Comote Reef West ist sicher der Tauchgang in der Region mit dem meisten Fisch. Nach dem abtauchen geht es vorbei an der „Riesen-Gorgonie“ zu dem kleinen Korallengarten. Hier tobt das Makro-Leben. Doch bei diesem Spot kommt das Beste im wahrsten Sinne erst zum Schluß. Beim Austauchen im 5m Bereich explodiert das Leben am Riff auf dem intakten Riffdach und die Mittagssonne lässt mit malerischen Lichtspielen das Gefühl erwecken, man befinde sich im Paradies. 

CelebesDivers - Granchio di porcellana.JPG

Whispering Wall

Kurz neben der Basis befindet sich die "Whispering Wall". Für routinierte Taucher ist sie sogar noch über das Hausriff zu erreichen. Nach dem ersten Teil der  Slopeartig abfällt geht es in 15 Metern zur alten "Banca". Hier beginnt die Wand und führt entlang in 30 Meter bis zu anderen Attraktionen. Der Aufstieg bis zum Riff wird mit vielen Nacktschnecken und Garnelen aller Art belohnt.

Nacktschnecke1.jpg

Alans Place
 

Dieser Tauchplatz im Süden von Sipaway ist ein kunter-bunter Ort.

 

Ein schöner Slope mit kleinen Korallenblöcken endet an einer felsigen Wand die ein Meer an Weichkorallen beherbergt.

 

Diese intakte Riffdach,  gibt einem das Gefühl, inmitten eines Aquariums zu tauchen.